Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Staffel 9 Dev-Blog #4

  1. #1
    Administrator Avatar von 51st-Hammer
    StarTrek Online
    Handle
    @hammer51st
    Flotte
    Red Squadron Germany
    Profil
    Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    387

    Standard Staffel 9 Dev-Blog #4

    Die Überarbeitung der Undinen von STO

    Von Joe Jing, Sr., Character Artist


    Wir freuen uns, euch die neuen Undinen – bzw. Spezies 8472, wie sie aus der TV-Serie Star Trek: Voyager bekannt sind – vorzustellen. Die Spezies erschien zum ersten Mal in der Episode „Skorpion“ und tritt seit einiger Zeit in ein paar Missionen von STO auf.
    Aber im Spiel wurde, im Gegensatz zu ihren Körpern, ihre ursprüngliche Rüstung nie wirklich der Serie angepasst, da sie nie mit irgendeiner Kleidung gezeigt wurden. Mit dem Vorstoß in den Delta-Quadranten war es an der Zeit, die Undinen in unserem Spiel zu überarbeiten.

    Anatomie der Undinen
    Ihre Körper waren sehr verschwommen und detailarm. Dies war mit Abstand der einfachste Teil der Überarbeitung. Ein wenig Texturschärfe hier und ein paar Hautanpassungen da... und Bäm! Die neue Version sieht wie ein aufgemotzter Charakter aus.

    Rüstung der Undinen
    Wir hatten das Gefühl, dass die Rüstung nicht wirklich zum Design der Undinen passte, welches wir aus der Serie kannten. Wie unten zu sehen, ist die Rüstung dick und schwer. Die Handschuhe und Beinpanzer sehen wie bei einem Gladiator aus und es scheint keine Einflüsse der Technologie aus der Serie zu geben.

    Aber warum sollte man ihnen überhaupt etwas anziehen? Ein Grund hierfür ist die visuelle Sprache von STO, die wir für die Spieler zur leichteren Rangunterscheidung der Feindgruppen entwickelt haben.
    Einer der wirkungsvollsten Wege dies zu erreichen, ist durch die Komplexität, Größe, Farbe und Silhouette der Feinde. Bedenkt auch, dass die Spielkamera stets weit weg vom Geschehen entfernt ist – bei den Serien gibt es diesen großzügigen Raum nicht. Kleidung ist die einfachste Methode, um die benötigte visuelle Bandbreite zu erhalten.
    Bei den Undinen wollten wir auch ihre Intelligenz – und nicht ihre Wildheit – unterstreichen. Auch wegen der begrenzten Handlung und Zwischensequenzen von STO, sind wir mehr auf sichtbare Hinweise angewiesen... und technische Details, Rüstung etc. helfen uns dabei. Blieb nur noch die Frage, wie sollen sie nun aussehen?
    Wir sind zum Anfang zurückgekehrt und haben alles aus den Serien aufgenommen. Im folgenden Bild, seht ihr einige Schlüsselbeispiele.

    Zweifellos dreht sich bei den Undinen alles um Biotechnologie. Wir haben uns besondere Notizen zu einigen Details gemacht. Die Formen sind organisch und es gibt kaum harte Kanten, dennoch haben die Schiffe Symmetrie und ihre Züge sehen sehr natürlich aus. Sie besitzen auch ein sehr deutliches 3-gleisiges Aussehen. Es sieht fast wie herangewachsen aus, aber in einer sehr kontrollierten und geordneten Weise. Außerdem gibt es viele Röhren und Leuchteffekte, die das Gefühl von „Technologie“ unter den knochigen Oberflächen vermitteln.
    Diese Kerle sind außerdem auch sehr geschmeidig. Sie sind auf jeden Fall stark, aber auch sehr dünn, biegsam und beweglich. Doch die ursprüngliche Rüstung war viel zu schwer für diese Art von Persönlichkeit.
    Mit unseren Erkenntnissen und Zielen gingen wir zur Konzeptphase über. Das folgende Bild zeigt einige der ersten sehr groben Zeichnungen und die fertige Version auf der rechten Seite.

    Das endgültige Konzept beinhaltete viele Attribute aus unseren Referenzen. Die Platten sehen wie gewachsen aus, aber dennoch technologisch. Sie sind leicht und gleichzeitig stark. Die Handschuhe besitzen Steuerkonsolen, die an einen undinischen Bildschirm aus der Serie erinnern. Abschließend wollten wir die psychischen Fertigkeiten der Undinen unterstreichen, daher besitzen die Undinen optische Kabel an ihren Schläfen, um ihre natürlichen Fähigkeiten anzuzapfen bzw. zu verstärken.
    Mit diesem Design erstellten wir die neue Version für das Spiel, einschließlich optischer Kabel, die animierte Texturen besitzen. Das folgende Bild zeigt die komplette Rüstung.


    Änderungen an den Undinen:

    Von Jeff „AdjudicatorHawk“ Hamilton, Systems Designer


    Updates: Boden
    Wir wollten die Mechaniken der Undinen am Boden etwas entstauben und sie modernisieren, damit sie sich mehr wie die anderen derzeitigen Kreaturen anfühlen. Wir haben die Gruppe etwas aufgeräumt. Sie hatten viele Soundeffekte und überflüssige Fähigkeiten. Wir haben sie vereinfacht, die Klauenhiebe und Angriffe mit nicht eindeutigem Flächenschaden entfernt und die visuelle Sprache der verbliebenen Details verbessert.
    Ihre Bodenfähigkeiten haben neue Spezialeffekte erhalten und jede Bodenkreatur wurde entweder als Nutzer von Waffen oder psionischen Kräften eingeteilt. Ihr Charaktermodell sollte euch viel über ihre Fähigkeiten erzählen, erkennbar an ihrem Psi, ihren Armkanonen oder Armklingen. Wir haben auch ihren Waffentyp zu einem undinischen Energiestrahl überarbeitet, anstatt der gewöhnlichen Antiprotonenbolzen. Der Boss besitzt sogar einen „Mini-Planetenzerstörer“ an seinem Arm.
    Alle Undinen wurden überarbeitet, um folgende Charakteristiken widerzuspiegeln:

    • Die Undinen greifen nun mit Armklingen, Armkanonen oder psionischen Attacken an.
    • Die Undinen auf dem Boden wurden in ihrer Stärke angepasst.
    • Wir haben ihre Selbstheilungen entfernt, aber ihnen dafür eine passive Regeneration verpasst, also konzentriert euer Feuer, um sie zu wirkungsvoll besiegen!
    • Außerdem verfügen sie über keine Schilde, was ihnen ein einzigartiges Kampfgefühl verleiht, denn sie sind viel zäher als die meisten Kreaturen und sollten mit entsprechenden Waffen bekämpft werden.


    Updates: Raum
    Im Raum wollten wir, dass die Undinen wie in Voyager aussehen.
    Wir haben viele Schiffsmodelle überarbeitet, um der Serie näherzukommen. Die größte Änderung ist, dass das Standard-Bioschiff nicht länger ein Kreuzer ist, da dessen Größe nie wirklich gepasst hat. Das ikonische Schiff ist nun eine Fregatte und eine neue, furchteinflößendere Version eines Kreuzers. Die Modelle und Namen der Schlachtschiffe und Dreadnoughts bleiben unverändert.
    Die Anzeigenamen aller Schiffe wurden ebenfalls überarbeitet. Zu guter Letzt gibt es noch den neuen Planetenzerstörer, der weitere Undinen-Schiffe herbeirufen kann. Er sieht aus wie in der Serie (nun, abgesehen davon, dass er Schiffe und keine Planeten in die Luft jagt). Ihr werdet verstehen, wenn ihr ihn seht.
    Wir wollten die Undinen auch als Meister des Flüssigraums erscheinen lassen, also haben wir das Thema Wasser zurate gezogen. Die Kreuzer können nun in den Subraum abtauchen – also einen Riss zum Subraum öffnen und ein paar Sekunden später aus einem anderen wieder erscheinen. Das Schlachtschiff kann einen Riss zum Flüssigraum öffnen. Dieser Riss zieht euch langsam hinein und lässt Flüssigraum in den normalen Raum fließen. Die austretende Flüssigkeit verlangsamt euch, verringert eure Genauigkeit und verursacht Schaden über Zeit. Der Riss selbst kann unstabil werden und explodieren.
    Alle Schiffe der Undinen wurden überarbeitet, um folgende Charakteristiken widerzuspiegeln:

    • Sie besitzen einen nach vorn gerichteten schweren Strahlenangriff.
    • Sie sind schnell, haben Hüllenschadenswiderstand, Hüllenregeneration und Waffen mit hohem Schaden, exklusiv für die Undinen.
    • Ihre alten Plasmatorpedos wurden durch einen bioplasmischen Gefechtskopf ersetzt. Diese organischen Projektile verlangsamen euch und entziehen eure Antriebsenergie.
    • Die gesamte Gruppe wurde in ihrer Stärke angepasst.
    • All ihre Strahlenangriffe können euer Schiff zurückstoßen – natürlich in Bezug auf den Undinen-Strahl, der die Voyager traf.


    Zusammenfassung:
    Wir wollten die Undinen zu einer gefährlichen Feindgruppe entwickeln und ihre nicht beeindruckende Erscheinung in Star Trek Online verbessern. Zusammen mit der Art- und Story-Überarbeitung der Undinen hoffen wir, dass ihnen diese Änderungen als coolste und fremdartigste Spezies aus Voyager gerecht werden.
    Wir hoffen, dass diese Einblicke in unseren Prozess informativ waren und dass euch die visuelle Überarbeitung genauso gut gefällt wie uns!
    Man sieht sich in den unendlichen Weiten, Captains!

    Quelle: http://community.arcgames.com/de/new...detail/3039073
    Red Squadron Germany - Wir sehen das nicht so.

  2. Die folgenden 6 Mitglieder bedanken sich bei dir 51st-Hammer :

    Bambi (24.03.2014), crazynobody (25.03.2014), Data (24.03.2014), Doktor Renz (25.03.2014), Keru (25.03.2014), Tivish (24.03.2014)

  3. #2
    Wildstar Avatar von Bambi
    StarWars: The Old Republic
    Gilde
    Imperial Force IX
    Profil
    Registriert seit
    17.09.2010
    Ort
    Capital City
    Beiträge
    3.749

    Standard

    Sehen gut aus...

    STF schon öfter gespielt nun,macht echt Spaß..

    Freu mich drauf

  4. #3
    Commander Avatar von Spacequeen
    StarTrek Online
    Handle
    @cptclasen
    Flotte
    9th Fleet/9th House
    Profil
    Registriert seit
    29.01.2012
    Ort
    Bedburg
    Beiträge
    401

    Standard

    Noch nicht gespielt, warte noch drauf! Ja, die sehen jetzt richtig gut aus, hab mir auch schon die nagelneue Dreadnought gekauft, mal schauen was es wird. Auf Boden freu ich mich auch, hoffe, es finden sich genügend, die das auch spielen wollen und ernsthaft die Mission zu Ende führen mögen.

  5. #4
    Wildstar Avatar von Bambi
    StarWars: The Old Republic
    Gilde
    Imperial Force IX
    Profil
    Registriert seit
    17.09.2010
    Ort
    Capital City
    Beiträge
    3.749

    Standard

    Queen schreibe mich einfach mal an wenn du was zusammen machen willst. .Handle ist @9thBambi.. bin eigentlich meist ab 20 Uhr online. . Ausser heute. . Da ist Derby; )

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •