Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23

Thema: Leitfaden für Elite Weltraum STFs

  1. #1
    Super-Moderator Avatar von Hellspawny
    StarTrek Online
    Handle
    @Hellspawny
    Flotte
    Raumpatrouille Elysion
    Profil
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    an der Küste
    Beiträge
    2.892
    Blog-Einträge
    5

    Standard Leitfaden für Elite Weltraum STFs

    Vorwort
    STF (Special Task Force) sind Missionen gegen die Borg, die man ab Level 44 in 5’er Teams spielen kann. Für den Start der Missionen ist es nicht nötig, zu einem speziellen Sternensystem oder Sektor zu fliegen. Stattdessen reiht man sich wie beim PvP oder anderen Team-Missionen wie z.B. Starbase 24, Mirror Universe etc. in eine Schlange ein, wenn man mit einer zufälligen Gruppe (sog. PUG – Pick Up Group) spielen möchte, oder man eröffnet eine private Instanz und lädt dazu sein Team / Freunde / Flottenmitglieder ein). In privaten Instanzen ist es zudem möglich, sowohl mit Föderations- als auch Klingonen-Charaktären zusammen zu spielen.

    STO bietet aktuell 8 einzelne STFs, sechs die seit Season 5 die ursprünglichen drei ersetzt haben. Cryptic hat dazu, vereinfacht gesagt, den Boden und Weltraumteil der bisherigen Missionen voneinander getrennt und überarbeitet. Dabei ging leider die Kontinuität der Erzählung und somit auch die Atmosphäre verloren, dafür kann man sich nun den Teil aussuchen, der einem besser gefällt. Neu hinzugekommen ist The Hive (das Kollektiv) mit einem Boden- und Weltraumteil, die bisher schwerste STF.

    Im englischen Forum finden sich bereits einige sehr gute Anleitungen für STFs, sei es für Einsteiger, zum Thema Loot-Verteilung und auch für die erfolgreiche Erreichung der Missionsziele auf Elite. Im Folgenden bündel ich diese Informationen in einem Ratgeber für all diejenigen Spieler, die sich aufgrund der Sprachbarriere (STFs sind bisher nur auf Englisch spielbar), des Schwierigkeitsgrades usw. noch nicht an dieses Thema herangewagt haben oder den einen oder anderen Tipp gebrauchen können.

    Normale vs. Elite STFs
    Die Schwierigkeit der Elite STFs ist im Vergleich zu den normalen deutlich höher. Einige bezeichnen sie sogar als unfair, dies ist aber nur bedingt richtig. Natürlich haben die Borg aufgrund des höheren Levels mehr Hitpoints, bessere Schilde und verursachen mehr Schaden. Wer schon einmal die Schwierigkeit des Spiels von Normal auf Fortgeschritten oder Elite umgestellt hat, kennt die Auswirkungen bereits. Um die Elite STFs interessanter zu gestalten, wurden zusätzlich die Gegner aufgewertet (Taktischer Kubus statt normaler Kubus usw.). Allerdings greift Cryptic auch zu „unredlichen“ Mitteln: Die Boss-Gegner verursachen mit ihren Plasma-Torpedos unverschämt hohen Schaden (mein persönlicher Rekord durch einen Treffer lag bei deutlich über 400.000 Punkten), was zu sogenannten One-Shots führt, die das eigene Schiff trotz vollständiger Hülle und Schildstärke inkl. vorhandener Buffs und Panzerungen mit einem einzigen Treffer zerstören. Trotz andauernder Proteste aus der Community scheint Cryptic dies für eine tolle Idee zu halten.

    Warnung:
    An Elite STFs sollte man sich erst heranwagen, wenn man bereits mehrere erfolgreiche normale STFs mitgemacht hat (es gibt Leute, die meinen 25 wäre das Minimum), oder ein Team mit erfahrenen Spielern gefunden hat, das einen mal mitnimmt. Meldet Euch auf keinen Fall für eine dieser Missionen an, weil dort gerade vier Spieler in der Schlange stehen, bei der normalen nur einer. Wenn Ihr eine Mission macht und nicht wisst, welche Aufgabe Ihr übernehmen sollt, oder welche Taktik das Team verfolgt, fragt im Team-Chat.
    Geändert von Hellspawny (17.03.2013 um 08:45 Uhr) Grund: Es heißt Borg, nicht Borgs. Warum fällt das keinem auf? ;)

    .-|-. I Don't Believe in a No-Win Scenario .-|-. youtube .-|-.
    Links: STO-League - STO DPS Web Tools - PvP Leaderboard
    PvP Chars: Dag'obert'el - Tisiphone - Groo
    DPS: ISA - Kinatra | Hellspawny | No Need for a Tank // HSE - Minki
    Fragen zu Builds gerne hier im Forum stellen!

  2. Die folgenden 18 Mitglieder bedanken sich bei dir Hellspawny :

    Antallion (17.02.2012), Bambi (17.02.2012), Bero (07.06.2013), Data (03.04.2012), Grigul (21.02.2012), Halemir (14.03.2012), Kaspar (21.02.2012), Klendathu (01.04.2012), Lukasks (21.06.2012), moimoi81 (17.04.2012), OKenner (17.02.2012), Spawnie (20.02.2012), Starbase (30.03.2012), Syntakos (09.03.2012), TheJudge (21.02.2012), Usuhl (17.02.2012), Yoril Korun (02.05.2012), [B@W] Abominus (01.07.2013)

  3. #2
    Super-Moderator Avatar von Hellspawny
    StarTrek Online
    Handle
    @Hellspawny
    Flotte
    Raumpatrouille Elysion
    Profil
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    an der Küste
    Beiträge
    2.892
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    Welche Ausrüstung empfiehlt sich?

    Um Elite STFs erfolgreich abschließen zu können, ist es notwendig, die Schlagkraft und Überlebensfähigkeit des eigenen Schiffes zu optimieren. Nur so lässt sich der Kampf gegen die Uhr um die optionalen Missionsziele erfolgreich bestehen.

    Komponenten
    Im Gegensatz zu den normalen STFs führen eigene „Tode“ zu (temporären) Beschädigungen, welche die Leistungsfähigkeit des Schiffes reduzieren. Auswirkungen können weniger Torpedoschaden, weniger Hülle, schlechtere Energietransferrate usw. sein. Von daher ist es notwendig, immer einen Vorrat an Komponenten zur Reparatur mitzunehmen. Die meisten Beschädigungen sind geringerer Natur, kritische „Treffer“ kommen sehr selten vor. Auf dem Earth Space Dock und auf DS9 kann man das Schiff gratis reparieren, ansonsten verschwinden die Schäden auch mit der Zeit.

    Tipp:
    Denkt daran, nach der Zerstörung des eigenen Schiffes den Schaden immer sofort zu reparieren, bevor Ihr „Respawn“ anklickt. Bei vorhandenen Altbeschädigungen treten schwerere Treffer erfahrungsgemäß häufiger auf und kritische Komponenten zur Reparatur sind nicht billig.
    Antrieb, Schilde, Deflektoren
    Obwohl STFs in Fünferteams gespielt werden, kommt es recht häufig vor, dass man auf sich allein gestellt ist, bzw. die Teammitglieder keine Möglichkeiten haben, sich untereinander zu heilen. Von daher ist es sinnvoll, zwei oder drei Teile des Retro Borg Sets zu verwenden, da durch die Set-Boni sowohl Schilde als auch Hülle geheilt werden. Mk X Borg Deflektor, Schilde und Antrieb sind schon recht frühzeitig im Omega Rufsystem erhältlich und zumindest Antrieb und Deflektor sind völlig ausreichend. Letztlich kann man auf den Set-Bonus für 3 Teile (Traktorstrahl mit langem Cooldown) verzichten, so dass man bei der Wahl des Schildes gewisse Freiheiten hat. Wem das Retro Borg Schild zu wenig Kapazität bietet, ist mit MACO bzw. Ehrengarde (nur Klingonen) auch sehr gut bedient, denn beide bieten neben besseren Resistenzen gegen Plasmaschaden zusätzliche Vorteile (erhöhte Kapazität, spezielle Boni). Diese Schilde erhält man seit Season 7 nur über entsprechende Rufprojekt, was den Erwerb besonders bezüglich des zeitlichen Einsatzes sehr aufwändig macht. Eine noch besser Wahl stellen die Elite Flottenschilde dar. Besonders hervorzuheben ist das Robuste Elite Schild mit [Cap]x2 [ResB] [Adpt], das beste PvE-Schild, das im Moment im Spiel zu kaufen ist. Für den Erwerb benötigt man neben den obligatorischen Beträgen in Dilithium und Flottencredits nur den Zugang zu einer Flottenbasis mit ausgebauter T4 Wissenschaftsstufe. Es reicht, von einem Flottenmitglied auf die Basis eingeladen zu werden, um den dortigen Shop zu nutzen. Natürlich wird beim Kauf der eigenen Flotte die notwendige Provision abgezogen. Falls man keinen Zugriff auf derartige Ausrüstung hat, sollte man sich an der Tauschbörse nach passenden Schilden mit Plasma [Pla] Modifikator umsehen.

    Waffen
    Früher war es immer empfehlenswert, das eigene Schiff mit einigen Mk XI oder XII Anti-Borg-Waffen bestückt zu haben. Waffen mit dem Modifikator [Borg] weisen zwar einen etwas niedrigeren Grundschaden auf als vergleichbare lilane Waffen der gleichen Stufe, bieten aber eine 7,5%ige Chance auf 1.000 zusätzliche Schadenspunkte. Insbesondere Waffen, die sehr häufig auf den Gegner schießen (z.B. Geschütztürme) profitieren davon überproportional. Torpedos mit [Borg] verursachen immer 1.000 zusätzliche Schadenspunkte, daher sind Photonentorpedos mit ihrer geringen Nachladezeit eine sehr gute Wahl.

    Da diese Waffen ab Season 7 ledier nicht über die Rufprojekte beziehbar sind, stellen z.B. fortgeschrittene Flottenwaffen aufgrund der besseren Verfügbarkeit und des deutlich erhähten Grundschadens die bessere Wahl dar. Ich persönlich bevorzuge allerdings "normal" Mk XII Waffen mit den Modifikatoren [CrtD]x2 [CrtH] oder [CrtD] [CrtH]x2, für Romulaner auch gerne [CrtD]x3. Den Modifikator [Acc], der im PvP entscheidend ist, wird im PvE nicht benötigt, da man auch so nahezu 100% der Schüsse ins Ziel bringt. Allerdings kann sich der Überschuss an Genauigkeit in kritische Chance und Stärke umwandeln. Ein Tool dazu findet sich als Link in meiner Signatur. Gute PvE-Schadensarten sind Disruptor (reduziert die Resistenz der Gegner und erhöht damit den Hüllenschaden des Teams) und Plasma wegen dem zusätzlichen Plasmabrandschaden. Flotten-Antiprotonenwaffen bieten sich für Nicht-Romulaner an, insbesondere wenn man sich aus der Mission Einflusssphähre den Obelisk-Warpkern und die 360° Strahlenbank als Set geholt hat.

    Eine sehr brachiale Waffe in den STFs stellen Tricobaltminen dar. Hier ein Video dazu: http://www.youtube.com/watch?v=aA9B3bXaZss. Allerdings stellen derartige Builds eine echte Herausforderung dar, um sie effizient einzusetzen. Insbesondere das Timing zum Minenabwurf muss geübt werden, ansonsten sind sie recht wirkungslos. Z.B. schießen größere Gegner gerne mit Strahlenwaffen feuer frei und zerstören die Tricos. Leider wurden Tricobaltminen zwischenzeitlich generft, so dass diese Taktik derzeit nicht sinnvoll erscheint.

    Das beste Torpedo für STFs ist das Romulanische Hyperplasmatorpedo (Stufe IV aus dem romulanischen Rufsystem). Der Vorteil dieses Torpedos ist es, dass es sich nach der frühzeitigen Zerstörung des ursprünglichen Ziels ein neues sucht und nicht wie andere Torpedoarten verloren geht. Auch bei Torpedos gilt, soviel [CrtD]und [CrtH] wie möglich. Sehr gut ist auch der Graviton-Photonentorpedo aus dem Dyson Ruf, insbesondere aufgrund der Set-Eigenschaften.

    Hinweis:
    Bei einigen Gegnern macht es Sinn, auf Abstand zu bleiben, um ausserhalb der Reichweite der Spezialfähigkeiten zu bleiben. Wenn ihr allerdings in der Lage seit, gut zu tanken, geht unbedingt dichter ran, da eure Waffen deutlich mehr Schaden machen, je dichter ihr auf dem Ziel seit. Das gilt nicht den Diamanten der Borgkönigin, hier solltet ihr immer mindestens 5 km entfernt sein.

    Konsolen
    Bei den Elite STF kommt es hauptsächlich darauf an, möglichst viel Schaden zu verursachen. Das eigene Schiff sollte auf maximalen DPS (Damage per Second / Schaden pro Sekunde) ausgelegt sein, d.h. alles, was nicht die Waffen verstärkt oder als Panzerung gegen Plasma, Antiprotonen und vor allem kinetischen Schaden hilft, fliegt raus. D.h. kein Biofunction Monitor, keine „Warp-Konsole“, kein Schnickschnack. In einigen STFs (z.B. Heilmittel erzielen gute taktische Eskorten DPS-Werte über 10.000).

    Tipp:
    Einige Bezahl-Schiffe aus dem C-Store bieten sinnvolle Ergänzungen für die eigene Ausrüstung an. So eignet sich das Point Defence System der Thunderchild sehr gut für Eskorten, die mit Phasern unterwegs sind, um im richtigen Moment enormen zusätzlichen Schaden zu generieren. Das Theta Radiation Vent und die Plasmonic Leech Konsole sind eine prima Ergänzung für Klingonische Schiffe. Hangarschiffe, die Angriffsmuster Beta verteilen können, z.B. durch Strahlenwaffen Feuer Frei sind ideal für Trägerschiffe in STFs. Tarnkonsolen (Defiant und Galaxy-X) kann man in STFs getrost zuhause lassen.
    Eine sehr gute Konsole für STFs ist der Aceton Assimilator, mit dem man die Endgegner (Kuben, Tore) deutlich schwächen kann, in Kombination mit Plasmonic Leech oder Energy Siphon kann man mit ihnen die Gefährlichkeit größerer Borg-Gegner massiv reduzieren.
    Isometrische Ladung oder auch die "Dunkelheits"-Konsole (Subspace Integration Circuit aus der Elachi Kiste) wirken auf mehrere Gegner und verursachen Schaden.
    Schiffe
    Eine gute Wahl für STFs sind Eskorten. Sie bieten die beste Kombination aus Schaden und Beweglichkeit. Taktische Kreuzer wie die Excelsior, Monbosh, Sovereign usw. sind, sofern sie vernünftig ausgerüstet sind, im Aktuellen Spielumfeld nahezu dominierend, da sie mit Strahlenwaffen Feuer Frei , Notenergie auf die Waffen und Aux2Battery (siehe Kreuzer für Anfänger) innerhalb kurzer Zeit mehrere Ziele auf angreifen und zerlegen können.

    Die aktuelle Spitze der Nahrungskette stellt allerdings die Scimitar dar. Mit ihr lassen sich Missionen wie Infiziert auch solo spielen:
    http://www.youtube.com/watch?v=FoGL1gp1nYo

    Von Schiffen mit nur zwei taktischen Brückenoffiziersfähigkeiten oder zwei taktischen Konsolen (Odyssee Klasse!) sollte man mit Rücksicht auf das Team Abstand nehmen. Wissenschaftsschiffe sind ein zweischneidiges Schwert. man muss sein Schiff schon sehr speziell ausstatten, um einen positiven Beitrag zum Teamerfolg leisten zu können.

    Träger hingegen können richtig kofiguriert sehr wertvoll sein.

    Hinweis:
    Einige Spieler schwören auf sogenannte Beam-Eskorten (Eskorten mit bis zu 7 Beam Arrays, oder einer Kombination aus DBBs, Arrays und Torpedos). Persönlich halte ich diese Art des Setups aus zwei Gründen in STFs für schwächer als ein herkömmliches Build mit Kanonen und Geschütztürmen. Zum einen verlangt es einiges an Umgewöhnung, das Schiff so zu manövrieren, dass wirklich alle Waffen zur Geltung kommen (volle Breitseite), und genau das führt zum anderen dazu, dass Gegner nicht so leicht abzufangen oder zu verfolgen sind, z.B. wenn sie bereits kurz vor dem Sprungtor in KA sind.
    Anfänger-Tips:
    • Waffenernergie immer auf 100 (das wird gerne mal vergessen)
    • Immer nur eine Waffenart und ausschließlich taktische Konsolen, die genau diese Waffen unterstützen (bei z.B. 6 Phaserwaffen und 1 Torpedo nimmt man 4 +26% oder bessere Phaser Konsolen)
    • Die Borg-Konsole kommt in der Regel in einen Wissenschaftskonsolen-Platz
    • Lernt, Euch so zum Gegner zu positionieren, dass möglichst vieler Eurer Waffen auf das Ziel gerichtet sind. Eskorten, die ständig in Bewegung sind, verschwenden deutlich mehr als 50% ihrer Feuerkraft, wenn sie die Hälfte der Zeit nur mit dem Heck zum Gegner stehen, ebenso Kreuzer mit 7 oder 8 Beam Arrays, die nur frontal auf Gegner zufliegen.
    • Transphasen Cluster Torpedos und -Minen sind zwar an sich gute Waffen, in STFs lieber den romulanischen oder Omega-Torpedo nehmen.
    • Tricobalt Minen und -Torpedos sind sehr starke Waffen, das Timing muss man allerdings üben.

    Brückenoffiziere und Kapitänsskills

    Taktiker:
    Borg treten in schöner Regelmäßigkeit in Gruppen auf, die Endgegner verschießen zerstörbare High Yield Plasma Torpedos, werfen BoPs in die Schlacht oder nutzen Traktorminen. Aus diesen Gründen bieten sich Fähigkeiten mit AoE (Arrea of Effect / Wirkung auf eine Fläche oder mehrere Ziele) an. Das sind im Einzelnen Streusalve (Scatter Volley) statt Schnellfeuer (Rapid Fire), Torpedo Grossflächig (Spread) statt High Yield und Stralenwaffen feuer frei (Fire at Will) statt Überladen (Beam Overload).

    Tipps:
    - Wer genug Brückenoffiziersplätze hat, kann je nach Situation seine Offiziere tauschen, um zum Beispiel beim Endgegner mit stärkeren High Yield Torpedos den Schaden zu konzentrieren.
    - Jede Eskorte sollte unbedingt Angriffsmuster Beta dabei haben, um die Verteidigungswerte der Gegner zu reduzieren und so den Teamschaden zu erhöhen. Diese Fähigkeit wirkt Wunder.
    - Auf Mein Ziel Schießen (Fire on My Mark) debuffed einzelne starke Gegner, d.h. sie reduziert die gegnerische Hüllenresistenz, so dass Treffer mehr Schaden verursachen. Diese Fähigkeit setzt man idealerweise bei Gateways, Taktischen Kuben etc. ein, die viele Hitpoints aufweisen, nicht bei normalen Sphären.
    - Wenn mehrere Taktiker im Team sind, koordiniert untereinander die Fähigkeit Taktische Flotte. Sie stackt nicht, daher achtet auf die Buffleiste und den Countdown, bevor Ihr sie einsetzt.
    Techniker:
    Alle Fähigkeiten, die Schilde, Hülle und Waffen verstärken sind sinnvoll. Im aktuellen Spielumfeld ist es angebracht, den eigenen Schaden soweit wie möglich zu verstärken, z.B. durch Notenergie auf die Waffen. In Verbindung mit 8 Energiewaffen wird aus jedem noch so beschaulichen Kreuzer ein formidables Kriegsschiff.

    Tipp für Eskorten:
    Nehmt immer Notenergie auf die Schilde (Emergency Power to Shields) 1 und 2. Wenn Ihr eine Patrouilleneskorte oder ein Bug-Schiff fliegt, nehmt zweimal Stufe 1 und zusätzlich Hilfsenergie auf Struktur (Auxiliary to Structural) 1.
    Tipp für Kreuzer:
    - Notenergie auf die Schilde 3 als Lt. Commander Fähigkeit ist etwas für Egoisten. Denkt daran, dass die größeren Gegner immer auf diejenigen schießen, die am meisten Schaden machen (= Aggro erzeugen), so dass diese oft Hilfe benötigen. Wenn ihr also als Heiler unterwegs seid: Das Team braucht den Schaden, also schaut, welches Teammitglied im Fokus ist und heilt es ständig. Sehr gut dafür geeignet sind Fähigkeiten wie Schilde erweitern (Extend Shields) 2 und 3, Technik Team, sowie Hilfsenergie auf Struktur 2 und 3 und Wissenschaftsskills wie Schildenergie Transferieren und Gefahrenemitter.
    - Enterkommandos (Boarding Party) oder Aceton Feld machen nur bei den großen Gegnern Sinn, verzichtet auf sie zugunsten von Heilfähigkeiten, die immer benötigt werden.
    - Warpplasma Ablassen kann sinnvoll sein, um Gegner im letzten Moment aufzuhalten, z.B. Sonden in Khitomer.
    - jeder Kreuzer ist gut damit bedient, Notenergie auf die Waffen einzusetzen.
    Wissenschaftler:
    Auch hier kommt man mit dem Standard gut zurecht: ein oder zwei Hazard Emitter (Gefahrenemitter), Schildenergie transferieren. Wissensschaftsschiffe sollten Gravitationsbrunnen (Gravity Well) 3 nehmen, Traktorbeam Repulsor ist auch sinnvoll.

    Tipp:
    - Hazard Emitter und Transfer Shield Strenght funktionieren auch als Heilung für Teammitglieder.
    - Sensor Scan ist das Fire on My Mark der Wissenschaftler. Auch hier gilt, setzt es bei den großen Gegnern oder Gruppen von Sphären ein, wenn das gesamte Team auf sie feuert.
    - wenn ihr die Möglichkeit habt, als Wissenschaftler eine Eskorte oder einen Kreuzer für PvE zu nutzen, dann macht das
    Und ein genereller Tipp: Gefahrenemitter ist der sinnvollste Wissenschaftsskill, den jedes Schiff mindestens ein oder besser zweimal dabei haben sollte. Neben der guten Hüllenheilung entfernt Gefahrenemitter auch den gefährlichen Plasmabrand und den Borg-Schildabsaug-Debuff. Dieser Skill sollte auch auf Teammitglieder angewendet werden. Schaut Euch dazu die Statusinformationen an, die Debuffs sind farblich gut zu erkennen und die Opfer eines oder sogar mehrerer Plasmabrände verlieren rasch an Hulle.
    Ein gutgemeinter Rat:
    Angriff ist die beste Verteidigung. Je mehr Schaden Euer Schiff verursacht, desto schneller sind die Gegner zerlegt. Und ein abgeschossener Gegner kann schwerlich zurückfeuern. Richtet daher Eure Schiffe kompromislos auf DPS aus. Wenn ihr die Wahl zwischen einer Panzerung und einer Konsole mit +15 CrtD habt, entscheidet Euch für den stärkeren kritischen Schaden. Nicht Taktik, Tanken oder abgestimmte Teams sind im jetzigen Spielumfeld entscheidend, sondern nur noch DPS (Damage per Secon = Schaden pro Sekunde).
    Geändert von Hellspawny (18.03.2014 um 13:55 Uhr) Grund: diverses

  4. Die folgenden 18 Mitglieder bedanken sich bei dir Hellspawny :

    Antallion (21.02.2012), AsuraZorro92 (14.03.2012), Bambi (17.02.2012), burog (07.04.2013), DerGrinch (21.05.2012), Grigul (21.02.2012), Halemir (14.03.2012), holger58 (21.02.2012), Kaspar (21.02.2012), Klendathu (01.04.2012), meuchelcmd (17.03.2013), moimoi81 (17.04.2012), Paco (09.03.2012), Spawnie (20.02.2012), Starbase (30.03.2012), Syntakos (09.03.2012), TheJudge (21.02.2012), [B@W] Abominus (21.03.2014)

  5. #3
    Super-Moderator Avatar von Hellspawny
    StarTrek Online
    Handle
    @Hellspawny
    Flotte
    Raumpatrouille Elysion
    Profil
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    an der Küste
    Beiträge
    2.892
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    Einzelne Missionen

    Infected / Infiziert

    Von allen drei Weltraum STFs ist dies die einfachste Mission. Ziel ist es, das Warptor und den taktischen Kubus, der es (später) bewacht, innerhalb von 15 Minuten zu vernichten. Das optionale Ziel besteht darin, keine Naniten Sphäre in die Nähe der beiden links und rechts vom Tor platzierten Transformatoren gelangen zu lassen. Um das Tor zerstören zu können, müssen beide Transformatoren vernichtet werden. Dies ist aber erst möglich, nachdem die sie umgebenen vier Naniten Generatoren ausgeschaltet wurden.

    Beim Start der Misson befinden sich ein normaler Borg Kubus und zwei Sphären in einiger Entfernung vom Spawnpunkt. Alle anderen potentiellen Ziele sind zu diesem Zeitpunkt nicht angreif- / zerstörbar. Da der Countdown für die Mission erst mit der Zerstörung des Kubus startet, kann man sich theoretisch dabei reichlich Zeit lassen. In der Praxis explodiert er allerdings nach spätestens 30 Sekunden. Die Dauer des ersten Scharmützels ist ein guter Indikator für die Stärke des Teams. Ist er in 15 Sekunden abserviert, ist der Rest der Mission ein reines Schaulaufen. Dauert es deutlich länger und werden dabei auch noch Teammitglieder abgeschossen, kann man sich auf einiges gefasst machen.


    Es folgen nun zwei mögliche Abläufe:

    Version 1 - 10% Regel bzw. Links / Rechts

    Nach dem Aufräumen gleich mit Ausweichmanöver links vom Tor zum nächsten Kubus. Die Naniten lässt man vorerst in Ruhe. Nachdem der Kubus zerstört ist, verteilt sich das Team und schießt die vier Generatoren auf ca. 10% herunter. Auf ein Signal hin zerstören dann alle Spieler die Naniten auf einen Schlag und konzentrieren das Feuer auf den Transformator. Um ihn schneller zu zerstören, nutzt Fire on My Mark, Angriffmuster Beta und Sensor Scan. Taktiker sprechen sich am besten ab, wer seine taktische Flotte aktiviert, um den Schaden aller Teammitglieder zu verstärken. Nachdem der Transformator explodiert ist (er verursacht dabei keinen AoE-Schaden), kümmert man sich um die frisch eingetroffenen Sphären und Probes. Inzwischen wird auf die 10% Regel komplett verzichtet.

    Version 2

    Falls das Team nicht in der Lage ist, sich vernünftig zu koordinieren oder ein Generator aus Versehen vorzeitig zerstört wurde, wird die Aufgabe etwas schwieriger. Nach dem ersten zerstörten Naniten kommen regelmäßig Sphären und Probes durch das Warptor. Nach dem 2. zerstörten Naniten materialisieren zwei Sphären oberhalb des Transformators. Das Team muss nun unter gegnerischem Feuer zum einen die in Wellen auftauchenden Neuankömmlinge aufhalten (Naniten Probes und Sphären dabei priorisiert abschießen), zum anderen den Transformator zerstören. Wenn man einigermaßen das Feuer konzentriert, ist auch das kein Problem. Wichtig ist nur, dass die restlichen Naniten in einem vernünftigen Abstand nacheinander und nicht auf einmal zerlegt werden.

    Danach fliegt das Team zum rechten Transformator und wiederholt den oben beschriebenen Vorgang. Erst nachdem auch er zerstört wurde, kann das Tor in Angriff genommen werden. Um die Angelegenheit interessanter zu gestalten, materialisiert in Richtung Spawnpunkt ein Taktischer Kubus. Das Team hat nun die Wahl, zuerst den Kubus oder das Tor zu zerstören. Sofern der Kubus in Ruhe gelassen wird, d.h. niemand in seine Nähe kommt und auf ihn schießt (das gilt auch für Hangar-Begleitschiffe), dann bleibt er in Position. Leider ist das nur sehr selten der Fall.

    Tor:
    + es dient als Hindernis für den Kubus, d.h. man kann es als Puffer verwenden und wird nur von einem Gegner angegriffen.
    + da es keine Schilde hat, ist es leichter zu zerstören
    + wenn es zerstört wird, erhalten die Schiffe in der Nähe keinen Schaden
    - wenn ein Teammitglied zerstört wurde, muss der Spieler einen großen Bogen um den Kubus herum fliegen, um wieder mitkämpfen zu können

    Kubus:
    + wenn er zerstört wird, kann das Tor von allen Seiten angegriffen werden
    - deutlich stärker als das Tor, sollte aus Richtung des Spawn-Punktes angegriffen werden, damit die Spieler nach dem Respawn die gleich Schildseite angreifen können.
    - kann durch die Explosion bei der Zerstörung langsame Schiffe zerstören

    Ich bevorzuge das Tor als erstes Ziel, es funktioniert aber beides. Für den Kampf gilt das gleiche wie für die Transformatoren. Das Tor ordentlich debuffen, den Kubus sinnvollerweise erst, wenn die Schilde weg sind, und draufhalten was das Zeug hält.

    Version 3 - 3/2 Split (aktuelle Spielweise für DPS-starke Teams)

    Die Gruppe teilt sich 3 zu zwei auf. Beide Teams zerlegen mit AoE ("Flächen"-Waffenfertigkeiten = Streusalve, Strahlenwaffen Feuer Frei) ihre jeweiligen Kuben, Transformatoren und Generatoren in einem Abwasch. Anschließend trifft man sich in der Mitte und räumt Spähren, Tor und taktischen Kubus aus dem Weg. Missionsdauer 60-75 Sekunden.


    Tipp 1:
    Beide Gegner können problemlos mit ihren Torpedos Teammitglieder zerstören. Falls Ihr seht, dass ein Torpedo auf dem Weg ist, versucht es sofort abzuschießen.
    Tipp 2:
    Achtet darauf, wer gerade im Fokus des Gegners ist. Heilt ihn.
    Tipp 3:
    Boss-Gegner lassen sich „Kiten“, d.h. der Spieler, der im Fokus ist, fliegt aus der Waffenreichweite. Es kommt vor, dass dieser Spieler dann dauerhaft im Fokus bleibt, und seine Teammitglieder unbehelligt draufhalten können.
    Tipp 4:
    Das gilt für alle größeren Gegner: Versucht Euch über oder unterhalb der (taktischen) Kuben zu positionieren, da diese dann nicht mit den Torpedos auf Euch schießen können. Achtet aber darauf, dass Eure Frontwaffen noch zum Einsatz kommen!
    Tipp 5:
    Vergesst bloß nicht die Beute mitzunehmen, nachdem beide Gegner das Zeitliche gesegnet haben. Schon so mancher hat aus reinem Reflex den doch recht prominent platzierten „Karte Verlassen“-Knopf gedrückt.
    Hier ein Beispielvideo für das herkömmliche Vorgehen:

    Ein älterer Speedrun: http://www.youtube.com/watch?v=fJ7NGSYzTHo
    Geändert von Hellspawny (18.03.2014 um 14:08 Uhr)

  6. Die folgenden 14 Mitglieder bedanken sich bei dir Hellspawny :

    Antallion (21.02.2012), Bambi (17.02.2012), Grigul (21.02.2012), holger58 (21.02.2012), Kaspar (21.02.2012), Klendathu (01.04.2012), meuchelcmd (17.03.2013), moimoi81 (17.04.2012), OKenner (17.02.2012), Phantasm (04.10.2012), Starbase (30.03.2012), Syntakos (09.03.2012), TheJudge (21.02.2012), [B@W] Abominus (01.07.2013)

  7. #4
    Super-Moderator Avatar von Hellspawny
    StarTrek Online
    Handle
    @Hellspawny
    Flotte
    Raumpatrouille Elysion
    Profil
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    an der Küste
    Beiträge
    2.892
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    The Cure (Das Heilmittel)

    Dieses STF ist für DPS schwache Teams die schwierigste der drei älteren Weltraummissionen. Für Teams mit mehreren taktischen Eskorten ist es allerdings die einfachste und schnellste, Zeiten unter 5 Minuten sind kein Problem (Beispielvideo siehe unten). Ziel ist es, die I.K.S. Kang zu beschützen und währenddessen innerhalb von 15 Minuten die drei Borg-Kuben zu zerstören. Wird die Kang zu stark beschädigt, ist das optionale Ziel verloren. Schafft man die Mission nicht in der vorgegebenen Zeit oder wird die I.K.S. Kang gar zerstört, ist das komplette STF gescheitert.

    Vom Spawn-Punkt gesehen befinden sich die Kuben links, rechts und in der Mitte hinter der Kang. Sie werden von Borg Proben geheilt, die sich unter ihnen befinden. Um die Kuben zu zerstören, müssen zuerst die Sonden erledigt werden. Wie bei Infected triggern zerstörte Sonden weitere Borg-Schiffe, die in der Nähe materialisieren. So erscheint nach der Vernichtung der ersten der oberen Sonden ein Borg Negh’Var Warship und ein Raptor. Die Negh’Var setzt nach kurzer Zeit ihre Spezialfähigkeit Isometric Charge ein, das ist ein Kugelblitz, der von Schiff zu Schiff springt und dabei einen immer höheren elektrischen Hüllenschaden verursacht. Dagegen helfen keine Resistenzen, so dass schon mal zwei Spieler auf einmal abgeschossen werden können. Die beste Taktik ist, entweder die Negh'Var so schnell wie möglich zu zerstören, oder hinter ihr zu bleiben (sie schießt nur nach vorne), und vor allem, sich in entsprechendem Abstand zu ihr zu verteilen.

    Bei den drei Kuben materialisieren zeitgleich in gewissen Zeitabständen Borg Schiffe, die Richtung Kang fliegen um sie zu zerstören. Bei drei intakten Kuben sind es zunächst drei recht einfach abzuschießende assimilierte Bird of Preys, nach dem ersten zerstörten Kubus jeweils drei Raptoren, nach zwei Kuben 3 Negh’Vars. Diese Gruppen müssen unbedingt abgefangen und zerstört werden.

    Falls eine dieser Wellen in die Nähe der Kang gerät, sorgt dafür, dass Ihr das Schiff am Leben haltet. Schießt die schweren Plasma-Torpedos ab, werft Taktik Team, Schilde Erweitern und Schildenergie Transferieren auf die Kang, zusammen mit allem was Resistenzen verbessert (Aux2Sif, Hazard-Emitter etc.).

    Vorgehen

    Variante 1 – rohe Gewalt oder auch RML

    Dieses Vorgehen eignet sich für kampfstarke Teams (3 oder 4 Eskorten, reichlich Taktiker). Zum Anfang fliegen vier Schiffe zum rechten Kubus, um ihn zu zerstören. Alle rechts materialisierenden BoPs werden von der Gruppe aufgehalten. Nachdem die ersten Proben zerstört sind, und die Negh’Var materialsiert, wird sie in den Fokus genommen (FOMM, Sensor Scan, Betas). Danach werden die restlichen Sonden und schließlich der Kubus zerstört.

    Ein einzelnes kampfstarkes Schiff (der „Abfangjäger“) bleibt bei der Kang und fängt die Wellen der BoPs und Raptoren aus der Mitte und von links ab. Nachdem der erste Kubus zerstört wurde. Fliegt das 4’er Team mit Evasive zum mittleren Kubus, zerstört die Raptoren und kümmert sich dann erneut um Proben, Negh’Var, den regelmäßig auftauchenden Raptoren und schließlich um den Kubus. Gegebenenfalls wird der abfangende Spieler unterstützt, falls er Probleme mit einer Raptoren-Welle hat. Gute Spieler schießen nebenbei einzelne untere Naniten in der Mitte und links ab, wenn sie nichts weiteres zu tun haben.

    Nachdem der 2. Kubus zerstört ist, fliegt das Team zum linken Kubus, bei dem drei Negh’Vars erscheinen. Diese werden ausgeschaltet, danach wie gehabt Sonden, alle Neuankömmlinge und den Kubus selbst zerstören.

    Wenn sich abzeichnet, dass der Kubus nur noch wenige Hitpoints hat, kann ein Teammitglied zur Kang fliegen und nach der Explosion Kontakt aufnehmen, um die optionale Mission schnell abzuschließen. Der Rest des Teams kümmert sich um die verbleibenden Negh’Vars. nachdem sie erledigt wurden, erscheint als Endgegner ein assimilierter Träger, der allerdings keine Bedrohung darstellen sollte. Nachdem er vernichtet wurde, nicht vergessen, die Beute aufzusammeln.

    Variante 2 - RMMRLL oder MRRMLL

    Als neues Standardvorgehen hat sich die Variante Rechts-Mitte-Mitte-Rechts-Links bzw. Mitte-Rechts-Rechts-Mitte Links (siehe Video) etabliert. Ein kampfstarkes Schiff wird abkommandiert, um die Kang zu beschützen und kümmert sich um die BoPs und Raptoren aus den Richtungen, in denen der Hauptpulk nicht aktiv ist.

    Die vier anderen Schiffe greifen zuerst den rechten Kubus an, zerstören dort alle Naniten, lassen ihn aber ansonsten in Ruhe. Danach wechseln sie in die Mitte und zerstören Naniten und anschließend den Kubus. Drei der Schiffe wechseln dann nach rechts, kümmern sich um die 3 Raptoren und zerstören schließlich auch diesem Kubus. Währenddessen halten der Verteidiger der Kang und ein weiteres Schiff die Wellen der linken Seite auf. Nachdem der zweite Kubus zerstört ist, sammelt sich das Team rechts und räumt auch dort auf.


    Variante 3 – die 10%-Methode


    Dieses Vorgehen eignet sich für Teams, die nicht allzuviel Feuerkraft mitbringen. Vom Grundatz her ist es der gleiche Ablauf wie in Variante 1, nur dass die Kuben angeschossen und nicht zerstört werden. Dadurch erscheinen nach wie vor nur Dreiergruppen von BoPs, um die sich der abfangende Spieler kümmert. Er hat bei dieser Variante etwas mehr zu tun, denn er sollte auch das restliche Team bei der Beseitigung der Proben unterstützen.

    Nachdem alle Kuben „freigelegt“ wurden, verteilt sich das Team so bei den drei Kuben, dass sie quasi zeitgleich zerstört werden können, d.h. erst werden sie auf 10% heruntergeschossen, evtl. auftauchende BoPs zerlegt und auf Kommando wird aus allen Rohren geschossen. Dazu am besten nach Absprache Skills wie Tactical, Science und Engineering Fleet einsetzen, um das ganze Team mit Boni zu versorgen. Wer seinen Kubus zuerst zerstört, unterstützt ggfls. ein anderes Team oder fliegt zur Kang, um die Mission abzugeben.

    Da nach der Zerstörung der Kuben alle gegnerische Gruppen innerhalb kürzester Zeit materialisieren, namentlich ein ganzer Haufen Negh’Vars, ist die abschließende Schlacht zwar mühsam, da man das optionale Ziel erreicht hat und daher nicht unter Zeitdruck steht, an sich nur ein reines Schaulaufen.

    Anschließend erscheint der assimilierte Träger, der bei konzentriertem Feuer aller Teammitglieder überhaupt kein Problem darstellen sollte.

    Variante 4 - 2/1/1 Split für DPS-Starke Teams

    Hier teilt sich das Team auf, ein besonders kampfstarkes Schiff (Kumari, Scimitar) übernimmt die Mitte und zerlegt BoPs und die Sonden des Kubus. Die beiden Zweierteams kümmern sich um die linke bzw. rechte Seite und treffen sich dann in der Mitte. Bei Speedruns sollte vorher abgestimmt werden, wer die Kang ruft.



    Achtung: Auch hier an die Beute denken.
    Anbei ein Video von Variante 1:

    Und MRRMLL: http://youtu.be/jXAr01_dFQo

    Variante 4 aus Februar 2014: http://www.youtube.com/watch?v=WCc9wVTNQaw
    Geändert von Hellspawny (18.03.2014 um 14:06 Uhr) Grund: neuer Link

  8. Die folgenden 15 Mitglieder bedanken sich bei dir Hellspawny :

    Antallion (21.02.2012), Bambi (17.02.2012), Grigul (21.02.2012), holger58 (21.02.2012), Kaspar (21.02.2012), Klendathu (01.04.2012), meuchelcmd (17.03.2013), moimoi81 (17.04.2012), No0gy (22.02.2014), OKenner (17.02.2012), Spawnie (20.02.2012), Starbase (30.03.2012), Syntakos (09.03.2012), TheJudge (21.02.2012), [B@W] Abominus (01.07.2013)

  9. #5
    Super-Moderator Avatar von Hellspawny
    StarTrek Online
    Handle
    @Hellspawny
    Flotte
    Raumpatrouille Elysion
    Profil
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    an der Küste
    Beiträge
    2.892
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    Khitomer Accord

    Diese Mission ist so eine Art Kombination aus The Cure und Infected. Am Anfang ist das Team mit einem einzelnen Taktischen Kubus konfrontiert, der sich in der Mitte der Karte befindet. Links und rechts sind in einiger Entfernung zwei Gateways, die von jeweils zwei Transformatoren am Leben gehalten werden. Hinter dem Kubus ist eine Art Sprungtor (Transwarp Conduit).

    Die Aufgabe des Teams ist es nun, den ersten Kubus und die beiden Gateways zu zerstören. Um das ganze interessanter zu gestalten, kommen aus den Gateways Proben und später auch Sphären, die sich gemütlich auf den Weg Richtung Sprungtor machen. Sollte eine der Proben dieses erreichen und aus dem System herauswarpen, so ist die optionale Aufgabe gescheitert. Wenn zehn Proben herausgewarpt sind, ist die komplette Mission verloren.

    Vorgehen 1

    Nach der Zerstörung des Taktischen Kubus fliegt ein kampfstarker Mitspieler (taktische Eskorte, Träger etc.), nach rechts, der Rest des Teams nach links. Der einzelne Spieler hat nun die Aufgabe, alle Proben auf der rechten Seite abzufangen. Dabei sollte er sich außerhalb der Reichweite des Sprungtores aufhalten.

    Tipp:
    Wenn er es sich zutraut, kann er sich auch um den linken Transformator kümmern, d.h. erst die Generatoren zerstören, den erscheinenden Kubus abschießen, die restlichen Generatoren und dann den Transformator abschießen. Für einen einzelnen ist das eine wirklich anspruchsvolle Aufgabe. Es ist keine Schande, beim Erscheinen des Kubus Hilfe anzufordern
    Das restliche Team kümmert sich zuerst um die linke Seite. Erst werden die Proben abgefangen, dann die Naniten Generatoren des rechten Transformators abgeschossen. Nach dem zweiten abgeschossenen Generator erschent auch hier wieder ein Kubus. Sobald er erscheint, sofort das Feuer auf ihn konzentrieren. Dabei immer aufpassen, außerhalb der Feuerreichweite des Tores zu bleiben.

    Tipp:
    Idealerweise zerstört eine Eskorte die beiden hinteren Generatoren, auch wenn der Kubus materialisiert. So ist der Transformator auch allen AoE Angriffen ausgesetzt.
    Nachdem der Kubus und anschließend der Transformator erledigt wurden, das gleiche Vorgehen auf der rechten Seite wiederholen. Ein Spieler sollte sich um die Proben kümmern. Nachdem ein Transformator zerstört wurde, erscheinen nun drei statt zwei Proben aus dem Gateway. Wenn der zweite Transformator zerstört wurde, sind es vier. Aus desem Grund ist es wichtig, das Tor so schnell wie möglich zu zerstören.

    Wenn das Gateway vernichtet wurde, so schnell wie möglich die restlichen Proben aufräumen und dann mit Höchstgeschwindigkeit zur rechten Seite. Dort erscheinen nämlich mehrere Proben und zwei Sphären als Begleitschutz. Auf der rechten Seite wird genauso vorgegangen wie auf der linken. Nachdem der letzte Transformator zerstört wurde, das Gateway ausschalten. Nachdem es das Zeitliche gesegnet hat, etwaige überlebenden Proben abschießen, fertig ist das optionale Ziel.


    Vorgehen 2


    Diese Variante entspricht bis auf eine kleine Ausnahme dem Vorgehen 1: Hier wird das erste Gateway auf ca. 10% heruntergeschossen und später zeitgleich mit dem zweiten Tor zerstört. Dieses Vorgehen hat den Vorteil, dass man keine Probleme mit den nach der Zerstörung des ersten Tores erscheinenden Sphären hat. Der Nachteil ist allerdings, dass nach wie vor Proben erscheinen, die abgefangen werden müssen.

    Tipp 1:
    Ein Spieler kümmert sich ausschließlich um die links und rechts erscheinenden Proben, damit das restliche Team sich um die Transformatoren kümmert.
    Tipp 2:
    Wenn auch das zweite Tor auf ca. 10% heruntergeschossen wurde, sollten zwei Spieler zum ersten Tor fliegen, um es zu zerstören. Somit entgeht man dem Risiko, dass durch einen One-Shot des Tores das ganze Unternehmen in Gefahr gerät.
    Nachdem die Tore zerstört sind, ist das optionale Ziel erreicht. Für alles folgende gilt kein Zeitlimit mehr.

    Vorgehen 3

    Für DPS-stärkere Teams ist es am besten, sich in zwei Gruppen aufzuteilen. Zwei besonders starke Schiffe (bzw. Spieler) kümmern sich nach der Zerstörung des taktischen Kubus jeweils links und rechts um die Sonden und zerstören nebenbei die an der Einflugschneise liegenden Transformatoren und den Kubus. Der Rest kümmert sich um die vom Sprunktor abgewandten Transformatoren. Ein Video findet sich dazu weiter unten.


    Finale

    Der Endgegner dieser Mission ist Donatras Schiff, ein assimilierter romulanischer Scimitar Dreadnaught, der Traktor-Sphären dabei hat, sich tarnen kann und nach dem Enttarnen einen Thalaron Pulse abschießt, der alle Spieler innerhalb des Kegels zerstören kann.

    Beim Endkampf einfach das Feuer konzentrieren. Wenn die Donatra zuviel Schaden genommen hat, tarnt sie sich und materialisiert wenig später (etwas geheilt) und feuert den Thalaron Pulse. Man kann anhand des grünen Kegels erkennen, wo der Pulse einschlägt, daher mit Ausweichmanöver so schnell wie möglich aus der Gefahrenzone und (idealerweise) hinter die Donatra fliegen. So oft wiederholen, bis sie zerstört ist.

    Ebenfalls sehr stark ist der Photonentrorpedo Spread der Donatra. Achtet auf ihre Buffs, wenn sie Torpedo Großflächig aktiviert, während ih im Fokus oder in der Nähe des fokussierten Teammitglieds seid, nutzt die Fähigkeit auf Einschlag vorbereiten. So ein Spread kann einen ganz schnell aus dem Raum pusten.

    Tipp:
    Alle Debuffs (Beta, Fire on my Mark etc.) immer kurz nach dem Enttarnen der Donatra anwenden, nicht während des Kampfes, da sie sich kurzfristig wieder tarnen kann und die Debuffs dann durch Zeitablaug verpuffen.

    Die Donatra wendet ihren Spezialangriff immer in Richtung des letzten Schiffes an, das sie im Ziel hatte. Falls ihr es gewesen sein solltet, fliegt einfach vom Rest der Gruppe weg, damit der Angriff quasi ins Leere geht.
    Auch hier ein Beispiel-Video:

    Und ein Video zu Vorgehen 3, 6:10 war einmal eine gute Zeit für ein DPS-starkes Team: http://www.youtube.com/watch?v=LP7hdstNlYE
    Geändert von Hellspawny (18.03.2014 um 14:09 Uhr) Grund: MACO-Exploit geht nicht mehr

  10. Die folgenden 15 Mitglieder bedanken sich bei dir Hellspawny :

    Antallion (21.02.2012), Bambi (17.02.2012), Data (03.04.2012), Grigul (21.02.2012), Halemir (18.03.2012), holger58 (21.02.2012), Kaspar (21.02.2012), Klendathu (01.04.2012), meuchelcmd (17.03.2013), moimoi81 (17.04.2012), OKenner (17.02.2012), Starbase (30.03.2012), Syntakos (21.02.2012), TheJudge (21.02.2012), [B@W] Abominus (01.07.2013)

  11. #6
    Super-Moderator Avatar von Hellspawny
    StarTrek Online
    Handle
    @Hellspawny
    Flotte
    Raumpatrouille Elysion
    Profil
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    an der Küste
    Beiträge
    2.892
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    The Hive Onslaught / Angriff auf das Kollektiv

    Die neueste und zugleich schwerste STF ist The Hive. Seit Season 7 kann man sich nun in einer anspruchsvollen Mission mit der Borg-Obercheffin herumprügeln.

    Achtung: Diese Mission ist nur etwas für die erfahrerenen STF-Spieler und gute Teams. Es ist nahezu sinnlos und erhöht nur den eigenen Frustfaktor, sie mit einer Zufallsgruppe zu spielen.
    Ablauf und Vorgehen

    Die Mission ist vom Aufbau her recht einfach und in drei Abschnitte zu teilen:

    1. Taktische Kuben
    Um Richtung Borg-Königin vorzudringen, müssen diverse taktische Kuben zerstört werden. Umgeben werden die Kuben von mehreren Sphären als Begleitschutz. Man sollte vermeiden, mehrere Kuben gleichzeitig zu "pullen", eine Aufgabe, die nicht immer gelingt, insbesondere, wenn man AoE-Fähigkeiten nutzt. Falls sich das Team unglücklicherweise plötzlich im Gefecht mit zwei oder mehr Kuben befindet, hilft zumeist ein taktischer Rückzug. Wenn möglich, wäre es gut, auf AoE-Waffen zu verzichten (Achtet dann aber besonders auf die Plasmatorpedos der Kuben).

    Nach dem die frei im Raum schwebenden Kuben zerstört worden sind, geht es weiter in Richtung Diamant. Dort befinden sich zwei weitere, die aber problemlos ausgeschaltet werden können.

    Für diesen Teil der Mission gibt es ein Zeitlimit, das allerdings recht wohlwollend bemessen ist.

    2. Unimatrix-Schiffe
    Nach der Vernichtung der Kuben wird eine Zwischensequenz eingespielt. Diese sollte man mit der Leertaste abbrechen, da man sich sonst nach dem Ende plötzlich mitten im Gefecht wiederfindet.

    Die beiden Unimatrix-Schiffe sollten von den Roten Alarm Missionen in den Sektoren bekannt sein, die Version hier verfügt zudem noch über einen recht starken kinetischen Schneidestrahl. Um den Einsatz zu vermeiden, bleibt das Team leicht auseinandergefächert in der Mitte zwischen den beiden Schiffen in Nähe des Diamanten. Während vier Spieler ihr Feuer auf eins der Schiffe konzentrieren, sollte der fünfte Mann den zweiten Gegner im Blick haben und die Plasmabälle abschießen, wenn sie erscheinen.
    Das optionale Ziel besteht darin, dass mindestens drei Teammitglieder am Leben bleiben. Aufgrund der heftigen AoE-Effekte kann das schnell schiefgehen. Es existiert kein Zeitlimit, von daher sollten Spieler mit beschädigten Schiffen schnell das Weite suchen, um sich zu heilen.

    Es ist empfehlenswert, sich in etwas Abstand von den beiden Schiffen aufzuhalten, um nicht vom Schneidestrahl zerlegt zu werden. Am besten greift man sie von aussen an, d.h. zwischen den Schiffen ist nicht wirklich der beste Platz.

    3. Der Diamant
    Das Schiff der Borg-Königin ist mit Abstand der härteste Gegner im Spiel. Subnukes, Schneidestrahl, Plasmatorpedos, Sensoren verwirren, usw., also nahezu alles, was die Spieler aufbieten können, hat es in zumeist besserer Ausführung ebenfalls an Bord.

    Die einfachste Taktik ist, sich in etwas mehr als 5 Km Entfernung um das gegnerische Schiff zu verteilen, voll draufzuhalten (nicht beim Feedback Pulse!), die Wissenschaftler gelegentlich die bösartigeren Fähigkeiten wegsubben zu lassen und bei Gefahr der eigenen Zerstörung kurz abzuhauen.

    Dieser Kampf kann recht lange dauern, je nachdem, wie DPS-stark das Team ist. Auch hier könnten die Eskorten von AoE-Skills wie Scatter Volley auf Rapid Fire umstellen. Fähigkeiten wie Virale Matrix scheinen nicht dauerhaft zu funktionieren, gleiches gilt für Verwirr-Skills.

    Das optionale Ziel besteht darin, dass während des Kampfes mindesten ein Schiff am Leben bleibt. Deswegen ist es besser, kurz abzudrehen, wenn drei Teammitglieder zerstört wurden. Auch hier gilt kein Zeitlimit, deswegen kann und sollte man ruhig den Respawn abwarten.

    Hier zwei Videos dazu. Keine optimalen Runs, aber recht gut, um sich einen Überblick zu verschaffen.



    http://www.youtube.com/watch?v=96tVt01hUBo


    Vorgehen für DPS-starke Teams:

    Die taktischen Kuben werden gemeinsam von oben nach unten angegriffen. Anschließend positioniert man sich in der mitte zwischen den Unimatrix-Schiffen, um beide gleichzeitig mit Fire at Will anzugreifen. Wichtig ist es in dieser Mission, einen Wissenschaftler dabei zu haben, der die Königin mittels Subnuke davon abhält, den Feedback Puls länger als zwei Sekunden zu aktivieren. Aktueller Speedrun Rekord für diese Mission ist 100 Sekunden Kampfzeit...



    Allgemeines:

    Belohnungen
    Nach dem erfolgreichen Abschluss eines optionalen Ziels erhält jeder Spieler automatisch 15 Omega Marken. Nach Beendigung der STF nochmals mindestens 60, wenn der Beutecontainer aufgenommen wurde (nicht vergessen!). Je nachdem ob gerade Fleet Mark Event ist, und ob man besonderes Würfelglück hat, können es deutlich mehr sein. Ich habe z.B. bei KASE einmal 115 Marken plus die 15 aus dem optionalen Ziel erhalten, bei Infected auch schon mal 150. Zusätzlich erhält man nach dem Abschluss der Mission mindestens einen Borg Neural Prozessor, manchmal auch 5 oder 10 zusätzliche, wie es der Zufall halt so will. Über ein entsprechendes Ruf-Projekt (unterster Slot beim Omega-Reiter) kann man immer fünf von ihnen in 15 Minuten in 1.000 Dilithium umwandeln. Dazu erhält man noch gelegentlich einen zufälligen seltenen oder sehr seltenen Gegenstand (mal mehr, mal weniger brauchbar). Nicht zu vergessen sind noch die 960 Dilithium. STFs sind somit nach wie vor recht einträglich.


    Need / Greed / Pass - Bedarf / Habgier / Passen
    Wenn das Team die optionale Aufgabe geschafft hat, erhällt es fünf zufällige Gegenstände, die unter den Teammitgliedern verteilt werden. Jedes Teammitglied hat für jeden Gegenstand die Wahl
    - zu passen, wenn man den Gegenstand nicht benötigt, oder sich abgestimmt hat, dass ein anderer Spieler in erhält
    - Habgier / Greed zu wählen, dann wird der Gegenstand quasi verlost. Das Porgramm würfelt für jeden Spieler, der Habgier gewählt hat, eine Zahl von 1 bis 100. Der Spieler mit der höchsten Zahl erhält den Gegenstand.
    - Bedarf / Need zu wählen. Bedarf übersteuert Habgier, d.h. wenn vier Spieler Habgier wählen und nur einer Bedarf, erhält dieser Spieler den Gegenstand. Wählen mehr als ein Spieler Bedarf, wird wie bei Habgierverlost.

    Inzwischen ist der Normalfall, bei der Auswahl Bedarf zu wählen. Falls Ihr mit Eurer Flotte zusammenspielt, und es dort gewisse Regeln geben sollte, haltet sie ein. In Zufallsteams braucht Ihr keine Rücksicht zu nehmen.
    Geändert von Hellspawny (18.03.2014 um 14:17 Uhr) Grund: Hive

  12. Die folgenden 15 Mitglieder bedanken sich bei dir Hellspawny :

    Antallion (21.02.2012), Bambi (17.02.2012), Data (03.04.2012), Evil Ewok (13.03.2012), Grigul (21.02.2012), holger58 (21.02.2012), Kaspar (21.02.2012), Klendathu (01.04.2012), moimoi81 (17.04.2012), PrYoN (12.11.2013), Spawnie (20.02.2012), Starbase (30.03.2012), Syntakos (21.02.2012), TheJudge (21.02.2012), [B@W] Abominus (01.07.2013)

  13. #7
    Super-Moderator Avatar von Hellspawny
    StarTrek Online
    Handle
    @Hellspawny
    Flotte
    Raumpatrouille Elysion
    Profil
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    an der Küste
    Beiträge
    2.892
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    FAQs

    1. Wo finde ich Gleichgesinnte, die mit mir Elite STFs spielen wollen?
    Aboniert den Channel PublicEliteSTF: /join_channel PublicEliteSTF

    Mehr Channels, siehe diesen Post: http://www.sto-center.de/forum/showt...l=1#post111578


    2. Was bedeuten die komischen Abkürzungen, die im Channel verwendet werden?
    KASE = Khitomer Accord Space Elite
    KAGE = Khitomer Accord Ground Elite
    CSE = The Cure Space Elite
    CGE = The Cure Ground Elite
    ISE = Infected Space Elite
    IGE = Infected Ground Elite
    HSE = Hive Space Elite
    HGE = Hive Ground Elite
    CD = Cooldown
    LF = Looking for = Suche, meistens mit einer weitern Abkürzung und einer Zahl. LF2 ISE bedeutet, dass jemand noch zwei Mitspieler für Infected Space Elite sucht. Wenn man keinen Cooldown auf die Mission hat und mitspielen will, schreibt man X in den Chat Channel und wird dann eingeladen.

    3. Was für merkwürdige Abkürzungen gibt es denn sonst noch? --> Liste ist noch unvollständig, Hilfe erwünscht.

    Abkürzung / Begriff Englisch Deutsch
    A:PA
    A:PB
    A:PD
    AoE
    AP
    Aux2Damp(1-3)
    Aux2SIF(1-3)
    B:TA(1-3)
    B:TE(1-3)
    B:TS(1-3)
    B:TW(1-3)
    BA
    BO
    BO(1-3)
    BoP
    Cap
    CPB(1-3)
    CRF(1-3)
    CSV(1-3)
    D:PA
    D:PB
    D:PD
    DBB
    DC
    DHC
    DOFF
    DoT
    EF
    Eng
    Ens
    EPtA(1-3)
    EPtE(1-3)
    EPtS(1-3)
    EPtW(1-3)
    ESD
    ET
    F2P
    FaW(1-3)
    FBP(1-3)
    FE
    FOMM
    FOTM
    GDF
    GW(1-3)
    HE(1-3)
    HY
    JS(1-9)
    KB
    LT
    LTC
    Premade
    PuG
    PvE
    PvP
    RA
    RSF
    RSP(1-3)
    Sci
    SF
    SS(1-3)
    ST(1-3)
    Stacken
    Tac
    TB(1-3)
    TBR(1-9)
    TF
    TI
    TR(1-3)
    TS
    TS(1-3)
    TSS(1-3)
    TT(1-3)
    VA






    Attack Pattern Alpha
    Attack Pattern Beta
    Attack Pattern Delta
    Area of Effect
    Antiproton
    Auxiliary to Dampeners
    Auxiliary to Structural
    Beams: Target Auxiliary
    Beams: Target Engines
    Beams: Target Shields
    Beams: Target Weapons
    Beam Array
    Bridge Officer
    Beam Overload
    Bird of Prey
    Captain oder auch Capacity (Schilde)
    Charged Particle Burst
    Cannons: Rapid Fire
    Cannons: Scatter Volley
    Dispersal Pattern Alpha
    Dispersal Pattern Beta
    Dispersal Pattern Delta
    Dual Beam Bank
    Dual Cannons
    Dual Heavy Cannons
    Duty Officer
    Damage over Time
    Engineering Fleet
    Engineer
    Ensign
    Emergency Power to Auxiliary
    Emergency Power to Engines
    Emergency Power to Shields
    Emergency Power to Weapons
    Earth Space Dock
    Engineering Team
    Free to play
    Fire at Will
    Feedback Pulse
    Fleet Escort, Feature Episode
    Fire on my Mark
    Feature of the Month
    Go Down Fighting
    Gravity Well
    Hazard Emitters
    Torpedo High Yield
    Jam Sensors
    Knock back
    Leutenant
    Leutenant Commander
    .
    Pick up group
    Player vs. Enemy
    Player vs. Player
    Rear Admiral
    Rotate Shield Frequency
    Reverse Shield Polarity
    Science
    Science Fleet
    Scramble Sensors
    Science Team
    .
    Tactical
    Tractor Beam oder Tachyon Beam
    Tractor Beam Repulsor
    Tactical Fleet
    Tactical Initative
    Tykens' Rift
    Teamspeak
    Torpedo Spread
    Transfer Shield Strength
    Tactical Team
    Vice Admiral






    Angriffsmuster Alpha
    Angriffsmuster Beta
    Angriffsmuster Delta
    Schaden auf ein Gebiet oder mehrere Gegner
    Antiprotonen
    Hilfsenergie auf Trägheitsdämpfer
    Hilfsenergie auf Strukturelle Integrität
    .
    .
    .
    .
    .
    Brückenoffizier
    Strahlenwaffen Überladen
    Schiff der Raubvogelklasse
    Kapitän oder auch Kapazität (Schilde)
    .
    Kanonen Schnellfeuer
    Kanonen Streusalve
    Verteilungsmuster Alpha
    Verteilungsmuster Beta
    Verteilungsmuster Delta
    Duale Beam Bank
    Duale Kannonen
    Duale Schwere Kannonen
    Diensthabender Offizier
    Schaden über Zeit
    Technische Flotte
    Ingenieur
    Fähnrich
    Notenergie auf die Hilfsenergie
    Notenergie auf den Antrieb
    Notenergie auf die Schilde
    Notenergie auf die Waffen
    Erdraumstation
    Technik Team
    Gratisspiel
    Strahlenwaffen Feuer Frei
    .
    Flotten Eskorte, Spezielle Episode
    Auf mein Ziel Schießen
    Aktuelle Mode
    Im Kampf sterben
    Gravitationsbrunnen
    Gefahrenemitter
    Torpedo verstärkte Wirkung
    Sensoren blockieren
    Zurückstoßen
    Leutnant
    Leutnant Commander
    Festes Team für eine Mission
    Zufälliges Team für eine Mission
    Spieler gegen Computer
    Spieler gegen Spieler
    .
    Schildfrequenz rotieren
    Umgekehrte Schildpolarität
    Wissenschaftler
    Wissenschaftl. Flotte
    Sensoren verwirren
    Wissenschaftsteam
    sich addieren
    Taktiker
    Trakorstrahl, Tachyonen Strahl
    Traktorstrahl-Repulsor
    Taktische Flotte
    Taktische Initiative
    .
    Teamspeak (Programm)
    Torpedo Großflächig
    Schildenergie Transferieren
    Taktisches team
    Vizeadmiral (Level 50+)






    Geändert von Hellspawny (30.11.2015 um 20:05 Uhr)

  14. Die folgenden 8 Mitglieder bedanken sich bei dir Hellspawny :

    Antallion (21.02.2012), Data (03.04.2012), Grigul (21.02.2012), holger58 (21.02.2012), Klendathu (01.04.2012), moimoi81 (17.04.2012), Syntakos (21.02.2012), TheJudge (21.02.2012)

  15. #8
    Super-Moderator Avatar von Hellspawny
    StarTrek Online
    Handle
    @Hellspawny
    Flotte
    Raumpatrouille Elysion
    Profil
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    an der Küste
    Beiträge
    2.892
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    Hinweise:

    Verbesserungsvorschläge, gefundene Fehler, Hinweise und weitere Tipps gerne per PM an mich, ich arbeite sie dann in den Thread ein.

    Nützliche Links:

    Elite Tactical Reports - A Guide to STFs on Elite Difficulty


    Versionshistorie:
    1.00
    - 20.02.2012 - Version zur Veröffentlichung
    1.01 - 21.02.2012 - Kosmetische Anpassungen, Glossar-Entwurf eingefügt
    1.02 - 01.03.2012 - Hinweise zum MACO-Exploit entfernt, da von Cryptic gepatcht
    1.03 - 03.06.2012 - neues Vorgehen bei The Cure. Wow, der Guide ist über 3 Monate alt. Wie die Zeit vergeht.
    1.04 - 29.06.2012 - Video zu MRRML hinzugefügt
    1.05 - 10.07.2012 - Tolle neue Vollbild-Videos zu allen drei STFs hinzugefügt.
    1.06 - 14.09.2012 - nach knapp 7 Monaten war es mal Zeit ein paar Sachen zu ergänzen
    1.07 - 21.12.2012 - Jetzt auf Season angepasst. Mit The Hive
    1.08 - 17.03.2013 - ein paar neue Videos und Textaktualisierungen
    1.09 - 18.03.2014 - diverse Anpassungen
    Geändert von Hellspawny (18.03.2014 um 14:18 Uhr)

    .-|-. I Don't Believe in a No-Win Scenario .-|-. youtube .-|-.
    Links: STO-League - STO DPS Web Tools - PvP Leaderboard
    PvP Chars: Dag'obert'el - Tisiphone - Groo
    DPS: ISA - Kinatra | Hellspawny | No Need for a Tank // HSE - Minki
    Fragen zu Builds gerne hier im Forum stellen!

  16. Die folgenden 10 Mitglieder bedanken sich bei dir Hellspawny :

    Antallion (21.02.2012), Data (03.04.2012), Grigul (21.02.2012), holger58 (21.02.2012), Klendathu (01.04.2012), moimoi81 (17.04.2012), PrYoN (12.11.2013), Shadowrunner (06.01.2013), Starbase (30.03.2012), Syntakos (21.02.2012)

  17. #9
    STO Community Lead Avatar von Grigul
    StarTrek Online
    Handle
    Grigul
    Flotte
    9th Fleet
    Guild Wars 2
    Gilde
    The Ninth Compendium [TNC]
    Profil
    Registriert seit
    31.08.2010
    Ort
    Im schönen Emsland
    Beiträge
    1.760
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Moderation:
    sticky, und zwar definitiv!!!


    Klasse Arbeit, Hellspawny. Danke dir!!!^^

  18. Die folgenden 2 Mitglieder bedanken sich bei dir Grigul :

    Data (03.04.2012), Hellspawny (21.02.2012)

  19. #10
    Ensign
    Profil
    Registriert seit
    17.02.2012
    Beiträge
    31

    Standard

    2. Was bedueten die komischen Abkürzungen, die dort verwendet werden?

    ESD
    TSS

    - btw nicht abwechselnd Abkürzung und in Klammern dahinter die ausgeschriebene Version und bei der nächsten Gelegenheit anders rum also ausgeschrieben und dann in Klammern dahinter die Abkürzung

    - Deutsche und englische Begriffe der Skills durcheinander benutzen, also mich verwirrt das. Es wäre besser wenn man sich für eine Sorte entscheidet und dann in einer Legende die Übersetzungen auflistet.

    - Items (Waffen/Konsolen/Schilde) werden zwar oft genannt, die Quelle derselben bleibt aber meist ungewiss. Geh nicht davon aus das jeder die Kenntnis besitzt woher man welches Item bekommt.

    Es erscheint mir der Eindruck das es nicht besonders wichtig ist sich vorher vernüftig in den Normalmodes auszustatten, sonder nur empfohlen wird.

    Ich geh mal davon aus das dieser Guide an Noobs also die diejenigen die die Elite-STF noch nicht kennen gerichtet ist. Ein Noob-Guide wird laut Myrphy nur von Noobs gelesen und als Noob kann ich dir sagen, ich versteht nur die Hälfte. Die Taktiken sind für Anfänger viel zu kompliziert. Die meisten neuen F2P Spieler wird das überfordern. Wobei man als Guide-Schreiber davon ausgehen kann, das man nicht alle Spieler erreicht bzw. sie überhaupt was lesen wollen.

    Man sieht es doch schon in "Minenfelder der Gorn" Die Hälfte ballert die ganze Zeit lang auf die ersten Schiffe vorn und schafft es nicht die laut Missionfortschritt weiter hinten fliegenden anzugreifen. Ich wette das die Hälfte noch nie die Dreadnought gesehen hat. Oder erinnern wir uns an "Romulanischen Tempel" den hab ich zB noch nie geschafft weil kaum einer der Teammates über den Missionsteil "Befreiung der gefangenen Archäologen" hinaus kam und allein geht da nix.

    Ich halte es auch für unglücklich das oft Teams zusammengewürfelt werden, wo keiner dabei ist der heilen kann oder weiß das er es kann. Es ist ja schon ein Wunder wenn man gerezzt wird oder es schafft zu rezzen, denn die meisten drücken sofort auf Respawn. Dann stehen sie allein am Anfang und leaven die Gruppe weil das Team ja angeblich zu doof ist. In der Praxis hat sich das meist so dargestellt das sich nach dem 1. Missionsteil das Team halbiert hat und nach dem 2. wieder und man dann irgendwann allein da steht.

    Ich weiß, einen Guide zuschreiben ist nicht einfach. Aber wer das Spiel schon länger spielt braucht keinen (denke ich) und die neuen F2P Spieler (wie ich), da kann man davon ausgehen das sie aus anderen Spielen kommen wo vieles anders ist (einfacher oder eben komplett anders). Und wenn man dann als erfahrener Spieler einen Guide schreibt, dann sollte man das zumindest bedenken.

    Ich bin mir zB immer noch nicht schlüssig in wie weit die für MMO typischen Gruppenfunktionen hier vorkommen. Also Tank, DD, Heal. Skills wie "Threat Control" gibt es ja und heilende Fähigkeiten auch. Nur in wie weit wird das überhaupt so in der klassichen Verteilung genutzt. In einer Random Gruppe hat man meist nur DDs dabei. Aber diese Wahl hat auch einen Einfluss auf die BO, das gewählte Schiff und die Klasse die man spielt und was mann dann an Items braucht. Ich gehe mal davon aus das es unmöglich ist in einer Random-Gruppe eine vernünftige Gruppenzusammenstellung zu haben aber wie wird das in selbst aufgestellten Teams gemacht?

  20. Die folgenden 2 Mitglieder bedanken sich bei dir Vyger :

    moimoi81 (17.04.2012), Phantasm (04.10.2012)

  21. #11
    Super-Moderator Avatar von Hellspawny
    StarTrek Online
    Handle
    @Hellspawny
    Flotte
    Raumpatrouille Elysion
    Profil
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    an der Küste
    Beiträge
    2.892
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    ESD Earth Space Dock
    TSS Transfer Shield Strenght

    Ich schreib die beiden Abkürzungen im Text aus. ESD gehört aber eigentlich zum Allgemeinwissen.

    - btw nicht abwechselnd Abkürzung und in Klammern dahinter die ausgeschriebene Version und bei der nächsten Gelegenheit anders rum also ausgeschrieben und dann in Klammern dahinter die Abkürzung

    - Deutsche und englische Begriffe der Skills durcheinander benutzen, also mich verwirrt das. Es wäre besser wenn man sich für eine Sorte entscheidet und dann in einer Legende die Übersetzungen auflistet.

    Darüber hatte ich mir auch Gedanken gemacht. Ich spiele das Spiel seit der Open Beta auf Englisch und finde viele Deutsche Übersetzungen unglücklich, neuere Spieler mögen das anders sehen. Von daher ist es schwer zu beurteilen, auf welchen Stand der "gemeine" Leser eigentlich ist. Eine einheitliche Linie macht sicherlich Sinn, und Platz genug für ein Glossar ist noch da.


    - Items (Waffen/Konsolen/Schilde) werden zwar oft genannt, die Quelle derselben bleibt aber meist ungewiss. Geh nicht davon aus das jeder die Kenntnis besitzt woher man welches Item bekommt.

    Doch, davon muss ich ausgehen. Wer meint, eine Mission mit Elite im Titel spielen zu müssen, sollte zumindest eine gewisse Basiskenntnis vorweisen.

    Es erscheint mir der Eindruck das es nicht besonders wichtig ist sich vorher vernüftig in den Normalmodes auszustatten, sonder nur empfohlen wird.

    Das ist natürlich nicht beabsichtigt. Ich baue noch eine Warnung in die Einleitung ein.

    Ich geh mal davon aus das dieser Guide an Noobs also die diejenigen die die Elite-STF noch nicht kennen gerichtet ist. Ein Noob-Guide wird laut Myrphy nur von Noobs gelesen und als Noob kann ich dir sagen, ich versteht nur die Hälfte. Die Taktiken sind für Anfänger viel zu kompliziert. Die meisten neuen F2P Spieler wird das überfordern. Wobei man als Guide-Schreiber davon ausgehen kann, das man nicht alle Spieler erreicht bzw. sie überhaupt was lesen wollen.

    Für Noobs würde ich einen Leitfaden für normale STFs schreiben. Dieser hier richtet sich an Leute, die bereits Erfahrungen mit STFs gemacht haben und den grundsätzlichen Missionsverlauf kennen. Wenn Neulinge den einen oder anderen Ratschlag mitnehmen, ist das gut so. Das die Taktiken zu kompliziert sind, kann ich nicht nachvollziehen. Esgeht doch eigentlich darum, etwas in einer gewissen Reihenfolge abzuschießen. Und Videos sind auch noch da. Ich habe dort extra hin und wieder die Perspektive gewechselt, damit man sehen kann, was die anderen so treiben.

    Man sieht es doch schon in "Minenfelder der Gorn" Die Hälfte ballert die ganze Zeit lang auf die ersten Schiffe vorn und schafft es nicht die laut Missionfortschritt weiter hinten fliegenden anzugreifen. Ich wette das die Hälfte noch nie die Dreadnought gesehen hat. Oder erinnern wir uns an "Romulanischen Tempel" den hab ich zB noch nie geschafft weil kaum einer der Teammates über den Missionsteil "Befreiung der gefangenen Archäologen" hinaus kam und allein geht da nix.

    Ach, die Minenfeld Mission kann man auch alleine spielen.

    Ich halte es auch für unglücklich das oft Teams zusammengewürfelt werden, wo keiner dabei ist der heilen kann oder weiß das er es kann. Es ist ja schon ein Wunder wenn man gerezzt wird oder es schafft zu rezzen, denn die meisten drücken sofort auf Respawn. Dann stehen sie allein am Anfang und leaven die Gruppe weil das Team ja angeblich zu doof ist. In der Praxis hat sich das meist so dargestellt das sich nach dem 1. Missionsteil das Team halbiert hat und nach dem 2. wieder und man dann irgendwann allein da steht.

    Das Zusammenwürfeln von Teams ist ein sehr unglücklich gelöstes Feature von STO. Solange keine Werte zur Ermittlung von Skillleveln / Ausrüstungsniveaus gespeichert werden, hat man immer das Risiko, mit absoluten Diletanten spielen zu müssen, die dann noch unkommunikativ und lernresistent sind. Daher die Empfehlung, sich ein Team zu suchen, oder mit der eigenen Flotte zu spielen.

    Ich weiß, einen Guide zuschreiben ist nicht einfach. Aber wer das Spiel schon länger spielt braucht keinen (denke ich) und die neuen F2P Spieler (wie ich), da kann man davon ausgehen das sie aus anderen Spielen kommen wo vieles anders ist (einfacher oder eben komplett anders). Und wenn man dann als erfahrener Spieler einen Guide schreibt, dann sollte man das zumindest bedenken.

    Oh, ich habe mir tagelang genau darüber den Kopf zerbrochen und deswegen den Weg gewählt, einen Leitfaden für Elite STFs zu schreiben. Auch erfahrene Spieler, die zumeist solo unterwegs sind, können einiges falsch machen, das ist eine Beobachtung, die ich schon öfter gemacht habe. Und zwischen Anfänger und Vollprofi ist eine Grauzone gigantischen Ausmaßes. Daher habe ich zumindest versucht, einen Mittelweg zwischen Basis-Know-How und Expertenwissen zu finden. Die einen werden den Leitfaden zu kompliziert finden, die anderen vielleicht nur eine für sie neue sinnvolle Information finden. Das ist eben so.

    Ich bin mir zB immer noch nicht schlüssig in wie weit die für MMO typischen Gruppenfunktionen hier vorkommen. Also Tank, DD, Heal. Skills wie "Threat Control" gibt es ja und heilende Fähigkeiten auch. Nur in wie weit wird das überhaupt so in der klassichen Verteilung genutzt. In einer Random Gruppe hat man meist nur DDs dabei. Aber diese Wahl hat auch einen Einfluss auf die BO, das gewählte Schiff und die Klasse die man spielt und was mann dann an Items braucht. Ich gehe mal davon aus das es unmöglich ist in einer Random-Gruppe eine vernünftige Gruppenzusammenstellung zu haben aber wie wird das in selbst aufgestellten Teams gemacht?

    Für STFs benötigt man eigentlich nur Damage Dealer. Wenn ich ein STF spiele, such ich mir gezielt Mitspieler aus meinem Freundeskreis / Flotte / dem EliteSTF Channel. Wenn da mal jemand dabei ist, der ein nicht optimales Setup dabei hat, macht das in der Regel nichts. Dann dauert die Mission eben 2 Minuten länger. Im Premade PvP hingegen ist das Thema Gruppenzusammenstellung von herausragender Bedeutung. Darauf möchte ich an dieser Stelle aufgrund der Komplexität nicht eingehen.

    Danke für die Anmerkungen!
    Geändert von Hellspawny (21.02.2012 um 09:50 Uhr) Grund: Typos

    .-|-. I Don't Believe in a No-Win Scenario .-|-. youtube .-|-.
    Links: STO-League - STO DPS Web Tools - PvP Leaderboard
    PvP Chars: Dag'obert'el - Tisiphone - Groo
    DPS: ISA - Kinatra | Hellspawny | No Need for a Tank // HSE - Minki
    Fragen zu Builds gerne hier im Forum stellen!

  22. Die folgenden 7 Mitglieder bedanken sich bei dir Hellspawny :

    Antallion (21.02.2012), Data (03.04.2012), Grigul (09.03.2012), moimoi81 (17.04.2012), Noridu (11.03.2012), OKenner (21.02.2012), Syntakos (21.02.2012)

  23. #12
    STO Support Avatar von Klendathu
    StarTrek Online
    Handle
    @admiralmusa
    Flotte
    -
    Profil
    Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    158

    Standard

    Der Guide ist klasse und einmal durchgelesen sind die STFs schnell verstanden, was vielleicht noch fehlt unter "Belohnungen" ist zu erwähnen das Gegenstände wie Allgemeine Borg-Schildtechnologie, seltene Borg-Antriebstechnologie, usw. gegen Gegenstände aber auch gegen Dilithium eingetauscht werden können.


    Sehr selten erhält man Specific Rare Tech oder Specific Prototype Tech z.B. Rare Shield Tech oder Prototype Shield Tech. Diese lassen sich 1:1 in die jeweiligen Mk XI oder XII Set-Komponenten tauschen.
    lohnt es sich denn überhaupt neben dem Borg Set & M.A.C.O. Shield noch etwas anderes von den Sets?!
    eine entsprechende Empfehlung - wenn hier möglich - wäre für STF Noobs bestimmt noch hilfreich!
    Geändert von Klendathu (02.04.2012 um 13:57 Uhr)

  24. #13
    Super-Moderator Avatar von Hellspawny
    StarTrek Online
    Handle
    @Hellspawny
    Flotte
    Raumpatrouille Elysion
    Profil
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    an der Küste
    Beiträge
    2.892
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von Klendathu Beitrag anzeigen
    lohnt es sich denn überhaupt neben dem Borg Set & M.A.C.O. Shield noch etwas anderes von den Sets?!
    eine entsprechende Empfehlung - wenn hier möglich - wäre für STF Noobs bestimmt noch hilfreich!
    Ich habe meine Eskorten immer mit 3 Teilen des Borg-Sets und dem Maco-Schild ausgerüstet. Gleiches auf der Klingonenseite, nur mit dem Ehrengarde-Schild. Meine Galor fliegt mit zwei Teilen des Borg-Sets (Deflektor und Konsole), dafür nutze ich das Omega-Schild und -Antrieb. Der Vorteil liegt in der Set-Fähigkeit Tetryon-Glider. Hier das Schiff als Muster:

    STF Galor.jpg

    .-|-. I Don't Believe in a No-Win Scenario .-|-. youtube .-|-.
    Links: STO-League - STO DPS Web Tools - PvP Leaderboard
    PvP Chars: Dag'obert'el - Tisiphone - Groo
    DPS: ISA - Kinatra | Hellspawny | No Need for a Tank // HSE - Minki
    Fragen zu Builds gerne hier im Forum stellen!

  25. #14
    Super-Moderator Avatar von Hellspawny
    StarTrek Online
    Handle
    @Hellspawny
    Flotte
    Raumpatrouille Elysion
    Profil
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    an der Küste
    Beiträge
    2.892
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von Klendathu Beitrag anzeigen
    lohnt es sich denn überhaupt neben dem Borg Set & M.A.C.O. Shield noch etwas anderes von den Sets?!
    eine entsprechende Empfehlung - wenn hier möglich - wäre für STF Noobs bestimmt noch hilfreich!
    Ich habe meine Eskorten immer mit 3 Teilen des Borg-Sets und dem Maco-Schild ausgerüstet. Gleiches auf der Klingonenseite, nur mit dem Ehrengarde-Schild. Meine Galor fliegt mit zwei Teilen des Borg-Sets, Rest Omega. Der Vorteil liegt in der Set-Fähigkeit Tetryon-Glider. Hier das Schiff als Muster:

    STF Galor.jpg

    .-|-. I Don't Believe in a No-Win Scenario .-|-. youtube .-|-.
    Links: STO-League - STO DPS Web Tools - PvP Leaderboard
    PvP Chars: Dag'obert'el - Tisiphone - Groo
    DPS: ISA - Kinatra | Hellspawny | No Need for a Tank // HSE - Minki
    Fragen zu Builds gerne hier im Forum stellen!

  26. #15
    Lieutenant Junior Grade Avatar von Vanda
    StarWars: The Old Republic
    Gilde
    Republic Force IX
    StarTrek Online
    Handle
    Bachhus@Vanda
    Flotte
    natürlich keine !
    Profil
    Registriert seit
    25.10.2010
    Ort
    -keine Angaben-
    Beiträge
    61

    Standard

    Hi.
    Danke super !

    Gibt es auch einen Guide für die Boden STF's , ..ich bin selber bei The Cure Ratlos und bei Infected und Khito ist alles klar ...bloß es gibt einfach zu viele die nicht wissen was sie machen sollen....bei Infected ist der letzte Part ja das blöde...und wenns da nicht klappt nervt es schon so ziemlich. Die meisten gehen dann raus und dann sind mehr als 20 Minuten Spielzeit verprösselt.
    Geändert von Vanda (03.04.2012 um 19:04 Uhr) Grund: Schreibfehler


  27. #16
    Super-Moderator Avatar von Hellspawny
    StarTrek Online
    Handle
    @Hellspawny
    Flotte
    Raumpatrouille Elysion
    Profil
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    an der Küste
    Beiträge
    2.892
    Blog-Einträge
    5

    .-|-. I Don't Believe in a No-Win Scenario .-|-. youtube .-|-.
    Links: STO-League - STO DPS Web Tools - PvP Leaderboard
    PvP Chars: Dag'obert'el - Tisiphone - Groo
    DPS: ISA - Kinatra | Hellspawny | No Need for a Tank // HSE - Minki
    Fragen zu Builds gerne hier im Forum stellen!

  28. #17
    Administrator Avatar von 51st-Hammer
    StarTrek Online
    Handle
    @hammer51st
    Flotte
    Red Squadron Germany
    Profil
    Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    382

    Standard

    Moin,

    Rare Borg Salvage sind die blauen 'Seltene Borg-Teile' oder so ähnlich. Droppen zwischendurch in STF's. Für eins bekommst du eine MK X und für 2 eine MK XI Waffe/Komponente (Standardanfertigung!)

  29. #18
    Captain Avatar von [B@W] Abominus
    StarTrek Online
    Handle
    @Abominus88
    Flotte
    Strategycon Interactive
    Profil
    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    1.086

    Standard

    Zitat Zitat von Hellspawny Beitrag anzeigen
    Ich habe meine Eskorten immer mit 3 Teilen des Borg-Sets und dem Maco-Schild ausgerüstet. Gleiches auf der Klingonenseite, nur mit dem Ehrengarde-Schild. Meine Galor fliegt mit zwei Teilen des Borg-Sets (Deflektor und Konsole), dafür nutze ich das Omega-Schild und -Antrieb. Der Vorteil liegt in der Set-Fähigkeit Tetryon-Glider. Hier das Schiff als Muster:

    STF Galor.jpg
    Hallo, eine Frage hätte ich: Du hast nur Beam Arrays reingepackt. Die sind doch nicht so stark wie Torpedos, oder? Ich muss ja sagen, dass ich Science bin (bzw. mit dem Klingonen Engineer). Bringt es das?

  30. #19
    Super-Moderator Avatar von Hellspawny
    StarTrek Online
    Handle
    @Hellspawny
    Flotte
    Raumpatrouille Elysion
    Profil
    Registriert seit
    05.12.2010
    Ort
    an der Küste
    Beiträge
    2.892
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von Tangodelta Beitrag anzeigen
    Meine Frage bezieht sich auf den rot markierten Text.Ist das eine Waffe,die man für 40 grüne verschlüsselte Datenchips bekommt und wenn ja,welche soll das genau sein?
    Weil jedesmal nach ca. 3-5 Treffern passen sich die Borg bei mir an und ich hab schon das M.a.c.o-Set MKXI

    M.a.c.o Waffe Phaserkampfgewehr
    2.Waffe Jem Hadar Polarongewehr MKXI ----------zum Wechsel freigegeben
    Das hier ist der Weltraum Guide...

    zudem verstehe ich die Frage nicht ganz. Für 40 Salvages kannst Du Dir entweder das Maco oder Omega Gewehr holen. Das eine hast Du bereits. Als 2. Waffe würde ich mir für ein Prototype Salvage ein Mk XII Pulsewave holen. Nur kein Phaser.

    Zitat Zitat von [B@W] Abominus Beitrag anzeigen
    Hallo, eine Frage hätte ich: Du hast nur Beam Arrays reingepackt. Die sind doch nicht so stark wie Torpedos, oder? Ich muss ja sagen, dass ich Science bin (bzw. mit dem Klingonen Engineer). Bringt es das?
    Eine volle Breitseite mit 8 Arrays und Fire at Will macht einen enormen Schaden, insbesondere mit 2 Teilen Omega-Set für zusätzlichen Schildschaden. Der Vortei liegt darin, dass man alle Waffen problemlos auf dem Ziel hat, bei einem Torpedo müsste man dafür z.B. 3 Dual Beam Banks und 4 Turrets nehmen. Die BO Skills, die man dann für einen höheren Schaden benötigen würde, stehen einem nur begrenzt zu Verfügung, d.h. entweder schießt der Torpedo ungebuffed oder die Beams. An die Turrets ist da nicht zu denken.
    Geändert von Hellspawny (04.04.2012 um 13:26 Uhr)

    .-|-. I Don't Believe in a No-Win Scenario .-|-. youtube .-|-.
    Links: STO-League - STO DPS Web Tools - PvP Leaderboard
    PvP Chars: Dag'obert'el - Tisiphone - Groo
    DPS: ISA - Kinatra | Hellspawny | No Need for a Tank // HSE - Minki
    Fragen zu Builds gerne hier im Forum stellen!

  31. Die folgenden 2 Mitglieder bedanken sich bei dir Hellspawny :

    Amaruq (04.04.2012), [B@W] Abominus (05.04.2012)

  32. #20
    Captain Avatar von [B@W] Abominus
    StarTrek Online
    Handle
    @Abominus88
    Flotte
    Strategycon Interactive
    Profil
    Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    1.086

    Standard

    Zitat Zitat von Hellspawny Beitrag anzeigen
    Das hier ist der Weltraum Guide...

    zudem verstehe ich die Frage nicht ganz. Für 40 Salvages kannst Du Dir entweder das Maco oder Omega Gewehr holen. Das eine hast Du bereits. Als 2. Waffe würde ich mir für ein Prototype Salvage ein Mk XII Pulsewave holen. Nur kein Phaser.

    Eine volle Breitseite mit 8 Arrays und Fire at Will macht einen enormen Schaden, insbesondere mit 2 Teilen Omega-Set für zusätzlichen Schildschaden. Der Vortei liegt darin, dass man alle Waffen problemlos auf dem Ziel hat, bei einem Torpedo müsste man dafür z.B. 3 Dual Beam Banks und 4 Turrets nehmen. Die BO Skills, die man dann für einen höheren Schaden benötigen würde, stehen einem nur begrenzt zu Verfügung, d.h. entweder schießt der Torpedo ungebuffed oder die Beams. An die Turrets ist da nicht zu denken.
    Ah, alles klar. Ich habe zu Beginn einfach immer das genommen, was offenbar mehr DPS (whatever das auch heißen mag) gemacht hat, da ich die anderen Werte nicht vergleichen konnte. Dann habe ich mir überlegt, alles von einer Gattung zu nehmen (z.B. nur Phaser statt Phaser und Disruptoren). Dieses Beispiel mit dem Beams zeigt mir also, dass bei mir mental noch Potential nach oben ist .

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Duty Missionen - Leitfaden zur Einteilung diensthabender Offiziere
    Von Antallion im Forum Duty Offiziere (DOFF)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 09:34
  2. Brückenoffizieranzahl im Weltraum
    Von John Ford im Forum Support
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 20:09
  3. Elite Force II
    Von im Forum Star Trek Games
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 05:41
  4. Steuerung im Weltraum
    Von Lukasks im Forum Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 16:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •